CVJM Startup

Gründe (d)einen CVJM!

Der Weg zum eigenen CVJM

Vision teilen | Verbündete finden

Gott hat Dir junge Menschen auf´s Herz gelegt und Du möchtest Dich gemeinsam mit anderen für sie engagieren? Ein CVJM-Verein ist eine gute Möglichkeit, konkrete Ideen und Visionen gemeinsam mit anderen umzusetzen. Einer muss losgehen und von seinen Anliegen, Ideen und Hoffnungen reden. Tausche Dich mit anderen aus, suche Verbündete, betet gemeinsam um Weisheit und Klarheit, damit ihr entdeckt, was ihr gemeinsam für junge Menschen an eurem Ort tun könnt.

Wir begleiten euch gerne auf diesem Weg.

Satzung erstellen

Grundlage der Arbeit in einem Verein bildet die Satzung. Dort stehen die Grundregeln, nach denen ein Verein funktioniert. In eine Satzung gehören z.B. Vereinsname, Vereinszweck, Sitz des Vereins und einiges mehr (-> FAQ).  Die Satzung eines CVJM muss sich auf die Pariser Basis beziehen und die beschriebenen Aufgaben und Ziele des Vereins dürfen nicht im Widerspruch zu den Aussagen und dem Anliegen der Pariser Basis stehen.  Eine Vereinssatzung zu erstellen ist ein intensiver Prozess (z.B. wenn es um die Frage der Gemeinnützigkeit geht) und es gilt gut zu überlegen, was konkret aufgenommen und vereinbart werden soll.

Wir stellen euch gerne eine CVJM-Mustersatzung zur Verfügung und begleiten euch auf dem Weg zu eurer eigenen Satzung.  

Gründungsversammlung

Der Startschuss für einen Verein fällt zur Gründungsversammlung. Dort wird die Vereinsgründung und die Satzung beschlossen und ein Vorstand gewählt. Soll der Verein ein eingetragener Verein werden (e.V.) müssen mindestens 7 Personen die Gründungssatzung unterschreiben.

Vereinseintragung

Die Satzung ist beschlossen und von den Gründungsmitgliedern unterschrieben, das unterschriebene Gründungsprotokoll liegt vor? Dann kann die Anmeldung beim Vereinsregister erfolgen, die von einem Notar beglaubigt werden muss. 

Wichtig: Vor diesem Schritt sollte die Satzung dem zuständigen Finanzamt zur Prüfung hinsichtlich der angestrebten Gemeinnützigkeit vorgelegt werden. Dadurch werden aufwendige und mit zusätzlichen Kosten verbundene Satzungsänderungen im Nachgang vermieden.

Vereinsleben gestalten

Einen CVJM zu führen und Arbeitsfelder zu gestalten, ist eine erfüllende und auch gleichzeitig herausfordernde Aufgabe. Wir möchten euch auf diesem Weg gerne begleiten und bieten euch für diesen Weg vielfältige Unterstützung. Dazu gehören z.B. unsere Angebote „CVJM-Check“, „CVJM-Wegbegleiter“ und „CVJM-Fokus“. Darüber hinaus sind unsere CVJM-Referentinnen und Referenten gerne als Ansprechpartner für euch da.

  • Vision teilen | Verbündete finden

    Gott hat Dir junge Menschen auf´s Herz gelegt und Du möchtest Dich gemeinsam mit anderen für sie engagieren? Ein CVJM-Verein ist eine gute Möglichkeit, konkrete Ideen und Visionen gemeinsam mit anderen umzusetzen. Einer muss losgehen und von seinen Anliegen, Ideen und Hoffnungen reden. Tausche Dich mit anderen aus, suche Verbündete, betet gemeinsam um Weisheit und Klarheit, damit ihr entdeckt, was ihr gemeinsam für junge Menschen an eurem Ort tun könnt.

    Wir begleiten euch gerne auf diesem Weg.

  • Satzung erstellen

    Grundlage der Arbeit in einem Verein bildet die Satzung. Dort stehen die Grundregeln, nach denen ein Verein funktioniert. In eine Satzung gehören z.B. Vereinsname, Vereinszweck, Sitz des Vereins und einiges mehr (-> FAQ).  Die Satzung eines CVJM muss sich auf die Pariser Basis beziehen und die beschriebenen Aufgaben und Ziele des Vereins dürfen nicht im Widerspruch zu den Aussagen und dem Anliegen der Pariser Basis stehen.  Eine Vereinssatzung zu erstellen ist ein intensiver Prozess (z.B. wenn es um die Frage der Gemeinnützigkeit geht) und es gilt gut zu überlegen, was konkret aufgenommen und vereinbart werden soll.

    Wir stellen euch gerne eine CVJM-Mustersatzung zur Verfügung und begleiten euch auf dem Weg zu eurer eigenen Satzung.  

  • Gründungsversammlung

    Der Startschuss für einen Verein fällt zur Gründungsversammlung. Dort wird die Vereinsgründung und die Satzung beschlossen und ein Vorstand gewählt. Soll der Verein ein eingetragener Verein werden (e.V.) müssen mindestens 7 Personen die Gründungssatzung unterschreiben.

  • Vereinseintragung

    Die Satzung ist beschlossen und von den Gründungsmitgliedern unterschrieben, das unterschriebene Gründungsprotokoll liegt vor? Dann kann die Anmeldung beim Vereinsregister erfolgen, die von einem Notar beglaubigt werden muss. 

    Wichtig: Vor diesem Schritt sollte die Satzung dem zuständigen Finanzamt zur Prüfung hinsichtlich der angestrebten Gemeinnützigkeit vorgelegt werden. Dadurch werden aufwendige und mit zusätzlichen Kosten verbundene Satzungsänderungen im Nachgang vermieden.

  • Vereinsleben gestalten

    Einen CVJM zu führen und Arbeitsfelder zu gestalten, ist eine erfüllende und auch gleichzeitig herausfordernde Aufgabe. Wir möchten euch auf diesem Weg gerne begleiten und bieten euch für diesen Weg vielfältige Unterstützung. Dazu gehören z.B. unsere Angebote „CVJM-Check“, „CVJM-Wegbegleiter“ und „CVJM-Fokus“. Darüber hinaus sind unsere CVJM-Referentinnen und Referenten gerne als Ansprechpartner für euch da.

Die hier und in den FAQ´s zusammengestellten Informationen sollen als Unterstützung auf dem Weg zur Gründung eines CVJM dienen. Sie stellen jedoch keine Fachberatung (insbesondere keine Rechts- und Steuerberatung) dar. Sollte dies notwendig sein, sind  wir gern bereit, entsprechende Kontaktadressen zur Verfügung zu stellen.

7 Argumente einen CVJM zu gründen

Unser Postkartenset zum Thema. Ab sofort erhältlich in der Geschäftsstelle des Landesverbandes.
  • … nicht rum, gründe deinen CVJM!

  • ... und gründe deinen CVJM!

  • … neu gründen!

  • ... und gründe deinen CVJM!

    Basisheft zum Thema "CVJM gründen"

    Arbeitsmaterial vom CVJM Westbund